Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0119100/folkeboot.devworks.de/wp-content/themes/folkeboot/include/gdlr-admin-option.php on line 10

Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0119100/folkeboot.devworks.de/wp-content/themes/folkeboot/include/gdlr-admin-option.php on line 10
Nordische Folkeboote Flotte Bodensee » Oberseepokal – ein schönes und z.T. nasses Wochenende

 

Oberseepokal – ein schönes und z.T. nasses Wochenende

Am Wochenende massen sich 11 Regatta-Segler(innen) zur Austragung des Obersee-Pokals vor Kressbronn und sie trafen an den beiden Tagen recht unterschiedliche Bedingungen an. Die Temperaturen zeigten an, dass sich der Sommer verzogen hatte, doch zur großen Freude der Regattierenden vollzog sich dieser Abschied auf die „luftige“ Art, sprich: mit einem tollen Wind! Der morgendliche Regen wich rasch und machte nachmittags sogar ein paar Sonnenstrahlen Platz. Das Segeln war an diesem Tag wie das Trinken von Kaffee mit Sahnehäubchen, nur, dass bei drei gesegelten Wettfahrten leider keine Zeit blieb fürs Kaffeetrinken……!
Am Sonntag ließ der prognostizierte Regen nicht lange auf sich warten, doch netterweise war er von etwas stärkerem Wind begleitet und so konnten nochmals zwei Wettfahrten durchgeführt werden. Was mich besonders freut ist die Teilnahme der Regatta-Neulinge auf der „Lovisa“, welche sich tapfer schlugen. Kompliment! Wir alle wissen es: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! Also: Bleibt dran!

Es waren spannende Rennen und am Schluss ging es auf den vorderen Plätzen sehr eng zu (das zeigt sich auch in der Ergebnisliste, die Ihr unter der Rubrik Regatten einsehen könnt).
Gewonnen hat dann Gerhard Kunze und Günter Steiner (GER 461), 2. Platz Alexander Denn, Eberhard Thurn, Elly Kaspar (GER 631), 3. Platz – auch nur mit einem Punkt Abstand – Claudius Schlumberger und Andreas Kummer (GER 995).

An dieser Stelle sei auch der gesamten Wasser- und Land-Mannschaft der Kressbronner Segler sehr herzlich gedankt. Es war eine schöne Veranstaltung.

Yvonne Bergré (SUI 44)

Leave a Reply