Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0119100/folkeboot.devworks.de/wp-content/themes/folkeboot/include/gdlr-admin-option.php on line 10

Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0119100/folkeboot.devworks.de/wp-content/themes/folkeboot/include/gdlr-admin-option.php on line 10
Nordische Folkeboote Flotte Bodensee » JHV Flotte Bodensee 2012

 

JHV Flotte Bodensee 2012

Protokoll der JHV 2012 in Gaienhofen-Horn

Hauptversammlung Folke-Flotte Bodensee vom 18. November 2012 im Restaurant Schtägefässle in Gaienhofen-Horn

Der 1. Vorsitzende der Folkeflotte Bodensee Rainer Willibald eröffnet die Hauptversammlung und bedankt sich für die Organisation und Kostenübernahme des Besuchs im Höri-Hesse-Museum bei Liane Willibald.

Entschuldigt haben sich: Joachim und Moritz Müller, Roland Graf, Urs Brunner, Hans Singeisen, Gabi und Werner Boivin, Hagen und Sabine Stingl und Gerhard Kunze.

Saisonrückblick Veränderungen in der Flotte:

AUT 1091 wurde von Martin Graf nach einem Blitzschaden repariert und von ihm selber gesegelt.
Gernod Widmer und Egon Zimmermann möchten ihr Boot verkaufen.
Andreas Fels, Pächter der Bergré Werft, ist wieder nach Berlin zurück.
Bei der Folkebootcentralen hat sich ebenfalls etwas verändert: Eric Schneider ist nicht mehr Geschäftsführer, nun funktioniert der Ersatzteilhandel wieder.

Die Saison begann mit dem Stammtisch in Staad im Restaurant Hohenegg. Bei einem gemütlichen Beisammen wurden Bilder gezeigt. Norbert und Bernd berichteten von ihrem Ostseetörn mit ihren Folke- booten.

Danach fand das Skimeeting in Laterns statt, wieder toll organisiert von Trixi und Wolfgang Eble.
1 Jahr nach dem 20-jährigen Jubiläum ist der Anreiz immer noch so groß, dass es mehr Anmeldungen als Plätze gibt.

Seglerische Ereignisse:

In Eckernförde waren dieses Jahr wieder mehr Schiffe am Start.
Rolf Huber steuerte ein Schiff. Egon Zimmermann und Christoph Huber waren als Vorschoter dabei. Der neue Obmann in Eckernförde, Fritz Schaarschmidt, möchte die Verbindung zwischen Bodensee und Eckernförde wieder intensivieren. Die Einladung zu den Eckdays wurde bereits verschickt.

Danach war die Sternfahrt – organisiert von Stefan Ganter – ein Höhepunkt der Saison. 16 Schiffe waren nach Sipplingen angereist. Nach einem Spaziergang unter der sachkundigen Führung von Matthias Beck zu den Kurfürsten (Sandsteinfelsen über Überlingen) wurde nach Immenstaad gesegelt. Hier kam sogar noch das 17. Boot dazu.

Der Wochenendtreff fand in Kressbonn statt. Oliver und Martina Lenz organisierten ihn.

Die Wanderung, von Bea Rüegg ausgearbeitet, war ein kleines Highlight. Pünktlich zur Wanderung hat sich das zuvor tagelang schlechte Wetter eines besseren besonnen. Wir starteten in Berg noch bei Nebel, schon bei der ersten Rast schien aber die Sonne. Auf einem kleinen Bauernhof gab es ein zünftiges Vesper, dass dann bei einem Fußballspiel gegen die Schweizer Nationalmannschaft, bestehend aus 3 Jungs, abtrainiert wurde. Die Wanderung auf dem Ottenberg-Südhang mit Sicht auf die Alpen war schön.

Regattageschehen

Bericht Regattawart:
Die schlechteste Nachricht des gesamten Regattajahres gab es gleich zu Beginn: Am Staader Pokal kam keine RL-Wertung zustande, da nur 9 Boote am Start waren. Bei Wind (bis 5 Bft.), Regen und Kälte kamen 5 Wettfahren zustande.
1. Platz Norbert Herrmann, 2. Platz Peter Häusler, 3. Platz Gerhard Kunze

Die Eck-Days Ende Mai wurden von Rolf und Christoph Huber sowie Egon Zimmermann gesegelt.
An der Rund-Um im Juni waren 3 Boote aus der Flotte beteiligt. In ihrer Yardstick-Gruppe wurden Olaf Jahnke, Andy Trunz und Matthias Beck gewertet.

Die Meersburger Pokalregatta brachte endlich eine erfreuliche Beteiligung von 17 gemeldeten Booten. Auch das Wetter zeigte sich von seiner schönsten Seite. Bei guten Bedingungen konnte die neue Wettfahrtleiterin Sophie Geiger am Sonntag 2 Wettfahrten durchführen.
1. Platz Peter Häusler, 2. Platz Rolf Huber, 3. Platz Matthias Beck

Auch an der Altnauer Tag-Nacht waren 3 Boote der Flotte am Start, Andy Trunz, Egon Zimmermann und Michael Trunz.

Am – laut Wetterbericht – heissesten Wochenende des Jahres Mitte August fand der Zeller-Folkeboot- Pokal statt. Pünktlich zum Start setzten 1-2 Bft. ein. So konnte Wettkampfleiter Bertram Schall am Samstag 4 Wettfahrten segeln lassen. Am Sonntag gelang bei 35 Grad sogar noch eine Fünfte.
1. Platz Martin Graf, 2.Platz Peter Häusler, 3. Platz Matthias Karrenbauer
Das Boot für den Folkeregatta-Neuling Matthias wurde von Martin Graf zur Verfügung gestellt. Dafür herzlichen Dank!

An der Deutschen Meisterschaft in Flensburg-Glücksburg hat als einziges Boot der Bodenseeflotte Moritz Müller (GER 999) mit Crew teilgenommen.

Leider fanden in diesem Jahr nur 10 Boote den Weg an die Kressbronner Herbstregatta. Ob die Boote vom Untersee wohl zu müde zum Mast legen waren?
Bei 3 Leichtwindfahrten konnte sich zum ersten Mal Bernd Miller in die Siegerliste eintragen.
1. Platz Bernd Miller, 2.Platz Norbert Hermann, 3. Platz Andy Trunz

12 Boote trafen sich am Samstag Ende September bei strömendem Regen und absoluter Flaute zum Konstanzer Schlusslicht. Nach langer Wartezeit (inkl. Weisswurstessen) entschloss sich der Wettfahrtleiter Jürgen Blum zum Abbruch. Am Sonntag konnten dann bei frischen 3 Bft. 3 Wettfahrten durchgeführt werden, alle spannend bis zur letzten Kreuz.
1. Platz Peter Häusler, 2. Platz Gerhard Kunze, 3. Platz Rainer Willibald
Die ersten drei getrennt durch jeweils nur einen Punkt!

Leider war die Beteiligung an den Regatten 2012 insgesamt rückläufig. Der Wunsch des Regattawartes nach einer zahlreicheren Beteiligung im Jahr 2012 hat sich leider nicht erfüllt. Andy Trunz war als einziger – ausser an der DM – an allen Veranstaltungen dabei!
Ein Segler musste am Meersburger Pokal abgewiesen werden, weil er keine Clubmitgliedschaft nachweisen konnte. Diese ist laut den Regularien des DSV vorgeschrieben. Der Vorstand bietet für solche Probleme gerne Hilfestellung.

Um die Gemeinschaft und die Beteiligung mehr zu fördern, entstand die Idee 2013 zum Meersburger Pokal schon am Freitag ein Training anzubieten, mit der Option auch einmal die Crews auf den teilnehmenden Booten zu mischen. Gerhard Wohlbold wird sich hierzu mit Arndt Müller in Verbindung setzen.

Zum Schluss teilt Gerhard Wohlbold mit, dass er für das Amt des Regattawarts nach der nächsten Saison 2013 nicht mehr zur Verfügung stehen wird und bedankt sich nochmals bei allen herzlich für die Mitarbeit und die Unterstützung!

Pressearbeit

Die Pressewartin Erika Beyerle bedankt sich bei Hilde, Gerhard, Isolde, Bernd, Olaf und Yvonne für die während des Jahres eingegangenen Berichte und Fotos.

Rückblick Regattaberichterstattung:
Von der Regatta in Staad wurde leider kein Artikel in der Tagespresse gedruckt, aber dafür war ein guter Bericht in der Folke-News. Über Meersburg wurde im Südkurier und in der IBN berichtet. Der Bericht über Radolfzell wurde leider von der Tagespresse nicht angenommen, was vermutlich daran lag, dass er nur im PDF-Format erstellt wurde. Dafür wurde der Text dann in der Folke-News veröffentlicht. Vom Kressbronner Oberseepokal und dem Konstanzer Schlusslicht war in der Tageszeitung und in der IBN zu lesen.

Yvonne Begré hat einen Bericht geschrieben über die Pfingst-Sternfahrt. Ausserdem hat Stefan Ganter einen Artikel zum 70-jährigen Jubiläum des Folkeboots geschrieben, der in der Folke-News leider nicht abgedruckt wurde. Diese wie auch weitere Texte sollen aber auf jeden Fall auf der Homepage veröffentlicht werden. Erika nimmt auch gerne Folke-Pressetexte aus anderen Zeitschriften entgegen und sammelt diese in einem Archiv.

Erika schlägt den Mitgliedern vor, auf der Homepage-Einstiegsseite einen zusätzlichen Menüpunkt „Fahrten“ aufzunehmen, um eine geeignete Plattform für die Berichte von der Sternfahrten und sonstigen Törns zu bieten. Damit soll die Vielseitigkeit der Folkeflotte unterstrichen werden. Gleichzeitig sind alle Folkesegler auch aufgefordert Fahrten-Berichte zu schreiben und an Erika zu senden.

Kassenstand

Der Kassenwart Andy Trunz verteilt die Unterlagen zum Kassenabschluss und informiert über das Jahres- ergebnis. Einnahmen von 3.592,75 € stehen Ausgaben von 1.403,54 € gegenüber. Dies entspricht einem positiven Jahresergebnis von 2.189,21 €. Andi gibt aber zu bedenken, dass die Zahlung des DFV von 1.169,75 eigentlich noch für das Jahr 2011 war, aber erst im Abrechnungsjahr 2012 eingegangen ist. Andererseits ist auf der Ausgabenseite die Zahlung für die Interboot 2011 (700 €) ebenfalls erst im Jahr 2012 getätigt worden.

Als weitere Ursache für das gegenüber dem Vorjahr verbesserte Ergebnis sieht Andi auch einige Doppel- zahlungen, sowie eine gute Einzelzahlung.
Olaf möchte wissen, ob die e-Mail vom letzten Jahr, mit der dringenden Bitte min. 50 € pro Schiff zu bezahlen, sich auf das Kassenergebnis ausgewirkt hat und schlägt vor, dies im kommenden Jahr zu wiederholen. Norbert ist der Meinung, dass die Festsetzung eines fixen Beitrags nicht nötig ist, wie das Jahresergebnis zeige.

Die Anwesenden einigen sich darauf in diesem Jahr keine „Bettel“-Mail zu verschicken.

Sonstiges

Rainer berichtet, dass auch dieses Jahr wieder Folkeboote auf anderen Revieren unterwegs waren: Roland Dietrich in Kroatien, und 1 Mannschaft (Fam. Müller) auf der Ostsee zur DM in Flensburg. Über andere Törns hat Rainer leider keine Infos.

Rainer spricht seinen Dank aus an alle, die an der diesjährigen Segelsaison mit Freude teilgenommen haben und somit für Leben in der Flotte sorgen. Er erwähnt, dass viele Flotten diesbezüglich etwas neidisch auf die Bodenseeflotte schauen.

Wie bereits von ihm auf der letztjährigen JHV angekündigt war dies Rainers letzte Saison als Obmann. Er bedankt sich herzlich für die Unterstützung und Mitarbeit während seiner Zeit als Obmann!

Jahres-Regatta-Wertung / Bodenseemeister und Bodenseepokal
Gerhard Wohlbold verliest die Rangliste der Bodensee-Jahreswertung 2012.
1. Platz Peter Häusler, 2. Platz Norbert Hermann, 3. Platz Gerhard Kunze, 4. Platz Matthias Beck, 5. Platz Rainer Willibald
Den Wanderpreis, die Pinne, nimmt der Steuermann Peter Häusler entgegen für die Sisu mit den Vorscho- tern Gerhard Wohlbold und Ingo Deckel. Er bedankt sich bei der Regattaleitung und beim Vorstand und kündigt gleichzeitig an, dass er im kommenden Jahr nicht mehr Regatta segeln wird.Beim Bodenseepokal gelten besondere Regeln für die Wertung: Es werden aus 2012 nur die drei Regatten in Meersburg, Kressbronn und Konstanz gewertet. Ausserdem muss mindestens eine gesellschaftliche Veranstaltung besucht worden sein und als drittes Kriterium muss der Gewinner anwesend sein. Nach diesen Kriterien gewinnt Matthias Beck das Buddelschiff des Bodensee-Pokals 2012!WahlenNeuwahl des Obmanns:
Erfreulicherweise hat sich Elly Kaspar bereit erklärt den Vorstandvorsitz nach dem Rücktritt von Rainer Willibald zu übernehmen. Sie wird von den Anwesenden einstimmig gewählt.
Waldemar Zimmer führt die Wahl für alle weiteren Vorstandsmitglieder gemeinsam durch. Auch diese werden einstimmig wieder gewählt. Für 2013 setzt sich der Vorstand folgendermassen zusammen: Vorsitzende: Elly Kaspar
Kassenwart: Andy Trunz
Regattawart: Gerhard Wohlbold
Pressewart: Erika BeyerleElly bedankt sich und bittet um die Unterstützung und Mithilfe von allen. Sie übernimmt die Aufgabe gerne, behält sich aber vor, das Amt nach 2-3 Jahren auch wieder weitergeben zu dürfen.
Die Kontaktdaten von Elly sind: elly.kaspar@t-online.de oder 07528 920204Programm, Termine und AusblickDer Entwurf des Jahresprogrammes 2013 wird unter den Anwesenden verteilt. Zu einzelnen Terminen bringt Rainer noch Anmerkungen ein.
Der Folkeboot-Stammtisch wird im Februar stattfinden, die Lokalität wird noch bekannt gegeben. Die Organisation der Sternfahrt wird in diesem Jahr eventuell Bernd Miller übernehmen, im Raum Nonnenhorn, Wasserburg.Der Wochenendtreff wird in diesem Jahr von Yvonne Begré organisiert. Das genaue Datum wird so bald wie möglich bekannt gegeben.
Die Deutsche Meisterschaft findet am 02.-06. September statt, nicht wie im Entwurf des Jahresprogramms steht im August.Die nächste Hauptversammlung der Flotte wird wieder im November stattfinden, die Lokalität wird noch bekannt gegeben.
Sämtliche Termine und Daten können dem endgültigen Jahresprogramm entnommen werden.IDM am BodenseeDie IDM findest 2013 in Berlin beim VsaW auf dem Wannsee statt. 2014 in Kiel, 2015 verm. auf der Schlei, 2016 ist noch offen. Der Bodensee ist gemäss dem Turnus frühestens 2017 an der Reihe. Ein Vorgespräch mit den Überlingern wurde bereits von Rainer geführt. Das Interesse beim dortigen Vorstand wäre vorhanden.Gerhard Wohlbold dankt Rainer für seine Tätigkeit als Obmann der Flotte und würdigt seinen unermüd- lichen Einsatz. Er überreicht ihm ein schönes Fotobuch mit Fotos von seinem Schiff. Norbert schenkt ihm eine von seiner Schwester handgearbeitete Patchwork-Tasche, mit einem Folkeboot auf der einen und einem Schmetterling auf der anderen Seite abgebildet. Ausserdem erhält Liane einen schönen Blumenstrauss.Rainer bedankt sich nochmals sehr herzlich und schliesst die Sitzung.Die Schriftführerin

Bea Rüegg

Leave a Reply