Sonniges Herbstwochenende beim Oberseepokal

Nordische Folkeboote beim Oberseepokal mit viel Sonnenschein und unterschiedlichem Wind.
Drei Wettfahrten und spätsommerliche Segelfreuden auf dem Bodensee

Kressbronn-Gohren – Zum Oberseepokal der Kressbronner Segler am Bodensee haben am 8. und 9. September in vier Klassen 36 Boote gemeldet. Neben den Folkebooten gingen auch International 806, Shark 24 und Sportboote wie J 80 oder Broeker an den Start. Schon seit Anbeginn der Veranstaltung vor mehr als 30 Jahren, früher Kressbronner Herbstregatta, zeigen die Folkeboote eine besonders aktive und stete Teilnahme. Mit 10 Meldungen waren die Wettfahrten für die Folkeboote als Ranglistenregatta mit Faktor 1,1 ausgewiesen. Die zwei Tage gestalteten sich, was strahlenden Sonnenschein anging, ziemlich gleich – nur das Windglück zeigte sich zweigeteilt. Am Samstag konnte das Wettfahrt-Team mit aufwändig gelegten zwei Bahnen für die verschiedenen Startprozeduren immerhin drei Wettfahrten zu Ende fahren lassen. Westliche, relativ gleichmäßige, mäßig starke Winde machten Ranglistenwettfahrten möglich. Das versuchte das Regattaleitungsteam mit drei geprüften Wettfahrtleitern und zahlreichen Helfern auch am Sonntag, jedoch machten schwächelnde Winde aber vor allem Winddreher bis zu 60 Grad ein faires Rennen unmöglich. Es gab Startversuche, aber die mussten rasch abgebrochen werden. So ging es schließlich mittags im Schlepp zur Siegerehrung zurück zu den Kressbronner Seglern. Einen klaren Sieg bei den Nordischen Folkebooten holte sich Friedrich-Claudius Schlumberger auf „Cotopaxi“  F-GER 995 vom Lindauer Segler Club mit Vorschoter Andreas Kummer. Steuermann Bernd Miller kam mit „Kleiner Blaupfeil“ F – GER 998 und seiner Crew Isolde Miller und Sabine Voss, alle vom Nonnenhorner Seglerverein, auf den verdienten zweiten Platz. Als Dritte aufs Treppchen haben es Alexander Denn mit „Freja“ F – GER 631 und Vorschoter Eberhard Thurn geschafft.

Vermutlich wird auch im nächsten Jahr wieder eine Wertungsregatta für die Folkeboote beim Oberseepokal zustande kommen, nicht nur wegen des Wetters, auch wegen der Bewirtung, dem Feiern und der Cocktailbar am Samstagabend.

Folkeboot-Segler aus anderen Flotten sind zu den Regatten am Bodensee und zur Sommerverlängerung speziell in Kressbronn oder Konstanz immer herzlich willkommen, sagten Yvonne Begré und  der Regattawart der Folkebootflotte Bodensee, Gerhard Kunze. Regattawart Kunze überreichte dem Verein der Kressbronner Segler zum Abschluss noch eine besonders geformte und gebrandete Folke-Sherryflasche.

Olaf Jahnke, GER 1080

Fotos dazu findet Ihr in der Galerie.

Leave a Reply